Es gibt immer einen Weg!

President

Eine Scheidung ist nie einfach. Gedanken und Gefühle — die Vergangenheit, Gegenwart und Zukunft wirbeln durcheinander. Zu leicht verlieren Paare in der Trennung den Blick für das, was sie gemeinsam haben. Als Rechtsanwältin und Mediatorin mit dem Schwerpunkt Familienrecht helfe ich Ihnen dabei, Ihre Beziehung zu ordnen. Ohne Rosenkrieg, rechtssicher und einvernehmlich.

Anette Gnandt
Scheidungsmediatorin + Rechtsanwältin

Scheidungsmediation bringt Sie ans Ziel!


Mit Hilfe der Scheidungsmediation findet ein Paar einen gemeinsamen Weg sich zu trennen. Dieser gemeinsame Weg ist für kein Paar derselbe, sondern so individuell wie Sie selbst. Nur eines wird immer verhindert: Jahrelange Auseinandersetzungen, unter denen alle leiden. Diesen Weg zu finden, ist das Ziel der Scheidungsmediation.


Als Rechtsanwältin für Familienrecht sorge ich dafür, dass Sie beim Auffinden des gemeinsamen Wegs die rechtlichen Aspekte der Trennung nicht aus den Augen verlieren. Denn Einigungen sind nur dauerhaft, wenn die Partner sie auch später noch gerecht finden.

Die Scheidungsmediation ist keine Paartherapie, sondern ein Verfahren, um sich friedlich zu trennen.
Sie haben Probleme damit, vernünftig miteinander zu sprechen? Sie wollen sich nicht jahrelang um Unterhalt streiten? Sie wollen einen klaren Schnitt oder wegen der Kinder eine gemeinsame Zukunft trotz Trennung?

Egal wie unterschiedlich die Ziele der Partner und wie schmerzhaft das Ende einer Partnerschaft sein mag. Mit meiner Hilfe als Mediatorin können die meisten Trennungen einvernehmlich und ohne Rosenkrieg geregelt werden.

Finden Sie Ihren gemeinsamen Weg! Setzen Sie Ihren ersten Schritt mit der Scheidungsmediation.

Mediation

Was ist Mediation?

Das Mediationsverfahren ist ein Verfahren zur Streitbeilegung. Die Mediation hat einen festen Ablauf. Der Mediator führt Sie beide durch das Verfahren. Die Sitzungen finden in der Regel gemeinsam statt, so dass jeder Beteiligte weiß, was besprochen wurde. Am Ende steht eine verbindliche Vereinbarung zwischen Ihnen beiden. Die Mediation bietet den Raum, Konflikte ganzheitlich zu betrachten, d.h. nicht nur rechtlich. Die Rechtslage spielt sogar eine untergeordnete Rolle. Viel wichtiger ist es, dass der Konflikt einvernehmlich gelöst werden kann. Grundlage dafür ist, dass beide Konfliktpartner die Lösung für gerecht halten. Ob ihnen rechtlich mehr, weniger oder etwas anderes zusteht, spielt eine geringe Rolle. Mit Hilfe eines Mediators entwickeln die Konfliktpartner die Lösung für ihre Konflikte außerdem selbst, anstatt sich zum Objekt eines Richterspruchs zu machen. Das bedeutet zwar zunächst mehr Mühe, als die Sache seinem Anwalt zu übergeben. Einvernehmliche Lösungen halten dafür länger und müssen selten vollstreckt werden. Werden Sie keine Partei eines Rechtsstreits, werden Sie Konfliktpartner bei der Lösung Ihrer Konflikte!

Vorteile

  • Sie finden die für Sie passende Lösung für alle Ihre Themen selbst (Unterhalt, Vermögensausleich, Umgang usw.), anstatt Rechtsanwälte und Richter entscheiden und sich von dem Ergebnis überraschen zu lassen.
  • Die Mediation mit sich anschließender einvernehmlicher Scheidung ist meist deutlich kostengünstiger als die streitige gerichtliche Scheidung.
  • Die erfolgreiche Mediation erzielt nachhaltige Erfolge und schafft in vielen Fällen dauerhaften Frieden.
  • Die Mediation ermöglicht es, sich in Ruhe über alle Fragen der Trennung zu unterhalten, ohne den Druck von ungeduldigen Richtern oder Rechtsanwälten.

Um welche Themen geht es?

In der Mediation kann über alle Themen gesprochen werden, es gibt keine Themen- oder Denkverbote und keine Verspätungsregeln wie im Prozessrecht. Im Rahmen der Scheidungsmediation wird aber unter anderem zu folgende Themen häufig eine Einigung erzielt, die das streitige Scheidungsverfahren überflüssig macht:

  • der eigene Unterhalt (Trennungs-und Vorsorgeunterhalt, nachehelicher Unterhalt),
  • der Kindesunterhalt,
  • Eltern bleiben (Sorge- und Umgangsrecht),
  • Namensrecht,
  • die Ehewohnung bzw. Eigenheim,
  • die Hausrats- und Vermögensaufteilung,
  • die (Alters-)Vorsorge.

 

Einigung!

Am Ende einer erfolgreichen Scheidungsmediation steht eine sog. Abschlussvereinbarung (Trennungs- und Scheidungsfolgenvereinbarung) der Konfliktpartner. Sie ermöglicht es einvernehmlich, also ohne den Widerstand des anderen getrennte Wege zu gehen. Das meine ich, wenn ich sage: “Gemeinsam getrennte Wege gehen.”

Die Mediation kann die förmliche Scheidung durch ein Gericht nicht ersetzen, aber vorbereiten. Einigen sich die Eheleute mithilfe der Mediation, kann auch in zuvor hoch streitigen Fällen häufig eine einvernehmliche Scheidung ohne Rosenkrieg erreicht werden. Dies spart Geld und Nerven und schafft dauerhaft Frieden.

Co-Mediation?

Wir bieten auch die Mediation durch ein Mediatoren-Paar an (Frau+Mann).

Kontaktieren Sie mich.
Es ist ein kleiner Schritt für Sie und
vielleicht ein großer für Ihre Zukunft!